Geilzeitarbeit: Was wäre, wenn du «Arbeit» neu erfinden könntest?

Auch im 21. Jahrhundert wird Arbeiten oft auf «Geld verdienen» reduziert. So überrascht es nicht, dass nur zwei von zehn Personen Freude bei ihrer Tätigkeit empfinden. Was fehlt, damit der Wunsch nach einer sinnvollen und erfüllenden Arbeit Realität wird? Mit seinem neuen Buch «Geilzeitarbeit»* zeigt Dino Beerli (Innovator, Design Thinker & Gründer), welche historisch gewachsenen Vorstellungen unserem Glück im Weg stehen und wie man mit Design Thinking seine Arbeit neu erfindet, damit sie zur Bereicherung für ein wertvolles Leben, zu einer geilen Zeit, wird.

* Mit dem Lesen oder Verschenken dieses Buches tut man Gutes. Der gesamte Erlös des Autoren kommt sozialen Projekten für junge Menschen zugute, die kaum Zugang zu Geilzeitarbeit haben.

Brownbag verpasst?

Ziehe dir die Videomitschnitte rein und geniesse die wunderbaren Geschichten und das Expertenwissen. Wir wünschen dir viel Vergnügen dabei. Youtube Playlist

Chinas neue Seidenstrasse: Kommunikation in der Weltpolitik

Die Welt verfolgt mit Interesse und Faszination, aber auch mit zunehmendem Argwohn Chinas raschen Aufstieg zur wirtschaftlichen, politischen und militärischen Supermacht. Dafür setzt die Führung des Reich der Mitte auf eine geschickte Kommunikation auf der Weltbühne. Das vom chinesischen Präsidenten Xi Jinping 2013 initiierte Seidenstrassen-Projekt (Belt-and-Road-Initiative, BRI) ist dabei die wirkungsmächtigste Demonstration chinesischer Machtansprüche. Die globalen Ambitionen Pekings sind ein interessantes Beispiel, wie in der gegenwärtigen Zeit Geo- und Machtpolitik betrieben wird. Heute sind Infrastrukturen, Diplomatie, Technologien und die Wirtschaft aber auch das internationale Recht, Kommunikationskampagnen und Cyber-Operationen wichtige Mittel der geostrategischen Positionierung. Dr. Remo Reginold (SIGA) zeigt, wie China sehr erfolgreich auf all diesen Klaviaturen spielt und kommuniziert.

Interaktionslabor: Kommunikation erleben

Es gibt viele Theorien und Modelle wie wir kommunizieren. Und es gibt auch viele Angebote zu professionellem und selbstsicherem Auftreten. Erst die Verbindung beider Bereiche erlaubt es, das eigene Kommunikationsverhalten zu reflektieren und nachhaltig zu verändern.

Nicole Berger, Roland Duppenthaler, Mathias Koch und Beren Tuna vom Interlaktionslabor demonstrieren verschiedene Möglichkeiten, wie ein Kommunikationstraining ablaufen kann. Als SchauspielerInnen und KommunikationstrainerInnen schaffen sie Spielräume, in welchen jede Person in einer wertschätzenden Atmosphäre sein gewohntes Verhalten einbringen, Alternativen finden und trainieren kann.

Vätertag special: Dads@Work - Väter im Spagat zwischen Kinder, Küche und Karriere

Nach den perfekten Müttern nun die perfekten Väter? Das Idealbild eines zeitgemässen Vaters hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten drastisch verändert: Vom Familienpatron, reinen Ernährer und bestenfalls Wochenend-Papi zum präsenten, emotional involvierten Vater, der gleichzeitig auch verständnisvoller Partner, gefühlvoller Liebhaber und ebenfalls erfolgreich im Beruf ist. Das kreiert – nebst einer Befreiung aus traditionellen Rollenkorsetten – oftmals auch ziemlich viel Potenzial für Konflikte, Stress und Frustration. Aber hey, da müssen wir Männer* halt durch! Wirklich? Remo Ryser (Dachverband progressiver Schweizer Männer- und Väterorganisationen) stellt vier zentrale Mythen rund um das Thema «Väter & Vereinbarkeit» vor - und wo da die Mütter ins Spiel kommen. Sein Fazit: Vereinbarkeit gelingt nur, wenn sie gemeinsam verhandelt und konstruiert wird. Was brauchen die Väter dafür von den Müttern – und umgekehrt? Väter, Mütter, Elternpaare und alle, die es vielleicht mal werden wollen, sind herzlich willkommen.

Blockchain: Hype oder Trend?

Ende 2018 traf man in den Medien fast täglich die Schlagwörter «Blockchain» und «Bitcoin» an. Nach dem Marktabsturz Anfang 2019 dann die Kehrtwende: Ist der Hype tot?
Vivien Fuhrer (CEO EZYcount & Blockchain-Supporter) spricht über den aktuellen Stand der Blockchain und präsentiert das Ergebnis seines abgeschlossenen Blockchain-Projektes.
EZYcount ist ein Startup, das ein einfaches und automatisches Online-Buchhaltungs- und Fakturierungswerkzeug entwickelt.

Coworking auf dem Land, was braucht's?

Ein Coworking Space auf dem Land? Was sind die Erfolgsfaktoren von Coworking Spaces ausserhalb von grossen Städten? Was zeichnet überhaupt einen erfolgreichen Space aus? In Form einer Masterarbeit an der Hochschule Luzern - Wirtschaft konnte Christian Amstad für VillageOffice während acht Monaten diesen Forschungsfragen nachgehen. Die Resultate werden nicht nur schriftlich festgehalten, sie werden auch vorgestellt. Welches Format eignet sich für eine Verteidigung besser als ein Brownbag in einem Coworking Space? Das praktische Know-How der Coworker*Innen des Effingers soll während dieser Stunde bewusst auch zum Zug kommen und den Anlass mit angeregten Diskussionen schmücken.

Wagen zum Glück: Wie das junge Gastro-Unternehmen die Herzen & Mägen erobert

Vom Crowdfunding-Projekt zum Start-up bis zum etablierten Unternehmen mit 14 Mitarbeitern: Der «Wagen zum Glück» vereint Gastronomie, Kultur, Inklusion von Flüchtlingen und die Förderung von lokalem Gewerbe. Wie kann das alles unter einen Hut passen? Der Gründer Simon Tauber nimmt uns mit auf die Reise des «Wagen zum Glück» mit all seinen Höhen und Tiefen. Und er erzählt uns hoffentlich die Geschichte seines neuen Schnaps namens «Sexy».

LEGO für Geschäfts- und Organsations­anwendungen

Lego ist nicht nur ein beliebtes Spielzeug, sondern bietet mit seiner Vielseitigkeit auch etliche Möglichkeiten, Organisationen und Unternehmen bei der strategischen Entwicklung, aber auch bei der praktischen Alltagsarbeit zu unterstützen. Es kann als Planungs-, Organisations- und Kommunikationstool eingesetzt werden, für Storytelling, Stadtplanung, Teambuilding, Design und Bildung. Es sind keine Grenzen gesetzt. Der Effinger hat Lego-Steine beispielsweise dafür verwendet, um das persönliche Engagement der Member für die Community und den Space sichtbar und erlebbar zu machen. Urs Vögeli (Lego-Enthusiast & Politikwissenschaftler) zeigt uns mit Bildern, Videos und Lego-Steinen, was für Möglichkeiten es gibt, Lego gewinnbringend in unsere Organisations- und Unternehmenskultur zu integrieren.

Jubiläums-Brownbag: Traumberuf statt Berufstrauma

Machen Sie bloss einen Job oder leben Sie Ihre Berufung? Der Berufungs-Coach und Autor von «Out of the Box» spricht über das Glück, die eigene Berufung zu leben. Mathias Morgenthaler hat über 1000 Interviews geführt mit Menschen, die etwas Unverwechselbares tun. Er stellt anhand von 10 Thesen vor, welche Faktoren über Erfolg und Erfüllung in der Arbeit entscheiden.

Lunchbag Special – Für den Brownbag wird lunchbag Sandwiches mit einem Dessert für Fr. 10.- offerieren. Es wird eine vegane, vegetarische und fleischhaltige Variante geben. Dieses Angebot gilt nur solange Vorrat.

Konfliktmanagement: Wie gehen wir mit Konflikten um

Wie schnell sprechen wir bei Konflikten mit irgend jemandem, statt mit derjenigen Person die es wirklich betrifft? Oder wer realisiert im alltäglichen Miteinander, dass jetzt wohl eine Entschuldigung angebracht wäre?

Je agiler wir zusammen unterwegs sind, desto geklärter muss der Weg sein, wie wir mit Unsicherheiten und Konflikten umgehen. Ihre langjährige Führungsverantwortung brachten Christa Gasser (Konfliktberaterin) zur Überzeugung, dass es für ein initiatives und erfolgreiches Miteinander in modernen Organisationen ein Management-Tool braucht. Sie stellt uns ihr entwickeltes Klärungs- und Konfliktgespräch vor – ein einfaches Instrument mit grosser Wirkung.

Kollaboration: Ein kreativer Akt

Unter den «change makers» liegt das Format der Kollaboration im Trend. Was ist das Geheimnis einer gelungenen Kollaboration? Wie Innovatoren sind auch Künstler auf der Suche nach neuen Ansätzen. Sie stellen sich seit jeher der Unsicherheit und brennenden Notwendigkeit der Neuerung, des Experiments. Die Kunst bietet dabei einen unglaublichen Pool an Know-how.

Seit sieben Jahren arbeitet das Künstlerpaar Chris Lechner & Sunita Asnani (Tanz, Performance & Facilitation) zusammen. Die Kollaboration ist ihr bevorzugtes Format, weil es über die Summe der Einzelteile hinausweist. Sie erzählen uns ihre Geschichte und teilen ihre «lessons learned».

Milchbüchli advanced – Finanzplanung in der Selbständigkeit

Lasst uns über Geld reden. Als Selbständiger muss man sich nebst allem Anderen auch um die eigenen Finanzen kümmern. Rino Wenger ist seit Ende 2016 selbständig als Designer & Illustrator unterwegs. Er zeigt euch Einblicke in seine Prozesse und ein paar Hilfsmittel, um euren Stundensatz zu berechnen, eure Einnahmen aufzuteilen und eine Finanzprognose über die nächsten Monate zu erstellen.

Co-Working ist die Gegenwart, Co-Business die Zukunft

Was heisst das für uns? Wer steckt hinter diesem Zitat und wie soll dies funktionieren? Das und vieles mehr ist die Schaltstelle – Gemeinsam, selbständig, innovativ. Lucia Fritsche (Web-Designerin) stellt euch die Schaltstelle und ihren Weg von einem Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit vor.

Embodiment: Wie Psyche und Körper zusammen interagieren

Embodiment beschreibt die Wechselwirkung zwischen Kopf und Körper. Das Thema wird in der heutigen Gesellschaft immer mehr Bedeutung beigemessen, beispielsweise im Arbeitsumfeld. Vielleicht kennst du diese Redewendungen: «Aufrichtig zu seiner Meinung stehen? Oder aufrecht?» oder «Zeige ich Rückrad oder Rück(g)rat? Brauche ich die geschwellte Brust?».
Unterstützt durch die neuen Erkenntnisse der Gehirnforschung und der Psychologie werden Strategien und Therapien angeboten, die beispielsweise Depressionen und Burnout vorbeugen sollen oder bei Erkrankung gezielt eingesetzt werden können. Faustina Kromah (Bewegungspädagogin & Masseurin) führt uns an das Thema heran und zeigt auf, wie ganzheitlich wir Menschen funktionieren.

Social Media: Warum wir Instagram nutzen sollten

Ist Instagram Inspirationsquelle, Scheinwelt, Influencer-Zuhause, undurchsichtiger Werbedschungel, Plattform für Narzissten, Portfolio, Zeitvertrieb, #fomo-Auslöser, Antrieb für #yolo-Aktivitäten, Marketing- und Networkingtool - oder am Ende gar ein wenig von allem?
Damaris Berger, Instagram-Enthusiastin & Podcast-Junkie und (öfters mal) #fomo-Betroffene, erzählt, warum die App für sie eine ideale Schnittstelle zwischen virtueller und realer Welt ist und wie sie diese für Austausch, Kollaboration, Inspiration und Support nutzt.

SEO: Wie ich mich auf Google besser positioniere!

Suchmaschinen gehören unbestritten zu den wichtigsten Kanälen für jeden, der im Internet Produkte, Dienstleistungen oder Informationen anbietet. Egal ob Gross-Unternehmer, Hobby-Blogger oder Selbstständiger – wer auf Google und co. für die richtigen Begriffe gefunden wird, hat bessere Chancen, seine Online-Ziele zu erreichen. Trotzdem bleibt Suchmaschinenmarketing für viele ein Buch mit sieben Siegeln: Zu schwer verständlich, zu technisch, zu teuer. Dabei kann man oft mit einfachen Massnahmen viel erreichen: In meine Impuls-Referat zeige ich konkrete Massnahmen zur Verbesserung der Google-Rankings auf und bespreche aktuelle Entwicklungen in diesem Bereich, von denen gerade auch kleinere Unternehmen profitieren.
Jörg Heynen (Online Marketing Spezialist und Mitinhaber Dimando).

Reinventing Organizations: Ein Blick in die Organisationen der Zukunft!

Wir haben ein Problem. Die Art und Weise, wie wir Organisationen bauen, ist seit über 100 Jahren gleich geblieben. Das ist fatal, denn unsere Gesellschaft hat sich in dieser Zeit massiv weiter entwickelt. Zum Glück ist das Problem erkannt und immer mehr Pioniere wagen sich, Organisationen neu zu erfinden. Wie so etwas aussieht und was das mit Begriffen wie Agile, Holacracy oder Teal zu tun hat - darüber berichtet David Brühlmeier (Mitgründer VillageOffice Genossenschaft).

Künstlerische Intelligenz: Was uns Künstlerinnen und Künstler «zeigen» können

Künstlerische Intelligenz adressiert Kompetenzen, Fähigkeiten und auch eine Grundhaltung, die Künstlerinnen wie Pablo Picasso oder Meret Oppenheim – um mit den Bildenden zu beginnen, eigen sind. Kunstmaler stehen immer wieder auch vor der leeren Leinwand, vor einer – selbstgewählten - riesigen Fläche gar Nicht. Einen Moment, eine Stunde, einen Tag, Wochen, Monate, wenn es sein muss auch mal ein halbes Jahr, um zu begreifen, was sich zeigen muss, zeigen will aus dem, was sich aus zufälligen Suchbewegungen, Iterationen und Skizzen entwickelt. Keine Vorgabe, kein Budget, keine KPI, keine Zielvereinbarungen – nichts. Und daraus werden Künstlerinnen tätig, kommen sie in sinnvolles Tun.
Daniel Osterwalder (Facilitator & Design Thinker)

Open Data: rewriting the rules

Oleg Lavrovsky (Developer & Activist) will talk about civic tech, smart cities, data infrastructure; share a behind-the-scenes look at his work at Effinger; and share the latest happenings in the Opendata.ch community. We look forward to data art and critical discussion.

Stressmanagement: Sechs Tipps gegen Stress

Ein wesentlicher Faktor für unser Wohlbefinden, für eine gute Lebensqualität und eine ausgeglichene Energiebilanz ist unser Umgang mit stressigen Situationen in unserem Alltag. Dr. phil. Heinz Bolliger-Salzmann (Sozialpsychologe, Gesundheitswissenschaftler und Coworker im Effinger) zeigt uns, was Stress (hirn-) physiologisch bedeutet und was er die Volkswirtschaft kostet. Anschliessend gibt er sechs pragmatische und alltagstauglich Tipps zur Erlangung einer Grundhaltung, die uns vermehrt authentisch und aus unserer inneren Mitte heraus agieren lässt.

Online-Magazin: Wie die Republik gebaut ist!

Thomas Preusse (Entwickler & Journalist) spricht über den raketenhaften Aufstieg der Online-Zeitung «Republik». Er ist für den technischen Aufbau der Plattform mitverantwortlich, mit der sowohl Leser wie auch Redaktion interagieren. Anschliessend folgt Fragerunde und Austausch.

Colearning: MINT für Kinder und Jugendliche - ganz konkret!

In der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen fehlen Gelegenheiten sich dem Thema Mathematik, Informatik, Natur und Technik auf spielerischer Weise anzunähern oder darin einzutauchen.
Warum dies so ist, beleuchtet Markus Roos (CoFounder THES-CoKreationsraum*) und wird seine Idee im Effinger für einen «Spielplatz ICT» vorzustellen.

* Als Gruppe THES kümmern wir uns aktiv innerhalb der Effinger um Bildungsthemen.

DIY: Von der Idee zum physischen Produkt in wenigen Tagen

Kurt Meister (Manager FabLab-Bern.ch) berichtet darüber, wie Produkte kostengünstig und ressourcenschonend entwickelt werden können. FabLabs sind im Umfeld von Open Hardware angesiedelt und bringen die digitale Revolution auf eine neue Ebene, zum Beispiel mittels selbstreplizierender 3D-Drucker.
Anschliessend folgt Fragerunde und Austausch.

Creating stellar systems: An introduction in astronomy and large scale simulations

This presentation will have two major part: First a non technical introduction in astronomy, talking about the evolution of stars, the formation of planets and the scale of space. In a second more technical part I will present a stellar system simulator I worked on as a hobby, the challenge I faced and the solution I implemented to be able to generate real size stellar system. 
Alexis Giard (game designer & galaxy enthusiast)

Unternehmertum: Mit Küchentools zur preisgekrönten Unternehmung in Südafrika

Im Jahr 2006 gründeten die zwei Freunde und Nachbarn Shane und Andrew eine E-Commerce-Firma für Küchengeräte in ihrem Wohnzimmer in Kapstadt - ohne Geld, Personal oder Erfahrung im Einzelhandel. «Yuppiechef» beschäftigt heute über 100 Mitarbeiter und hat sechsmal den South African E-Commerce Award gewonnen. Shane und Andrew haben kürzlich ihren ersten Laden eröffnet und sind Wegbereiter für die Verbindung zwischen Online- und Offline-Einzelhandel. Sie haben eine Leidenschaft für Unternehmertum, Technologie, Teams und für die Förderung von Menschen. Shane und Andrew erzählen beim Brownbag Meeting ihre Story, ihre grössten Fehler und wie sie einen Guerilla-Marketing Coup landeten.
Die Präsentation ist auf Englisch.

Journalismus: Vergessen Sie die News!

Jeden Tag konsumieren wir eine Unzahl an News. Wichtiges aber meistens doch unwichtiges ploppt auf unseren Smartphones auf. Wir lassen uns ablenken, erschrecken und abstumpfen durch den ständig verfügbaren Strom von Unwichtigkeiten.
Inspiriert durch einen Text von Rolf Dobelli «Vergessen Sie die News!» versucht Domenica seither ohne News auszukommen. Wie das geht und was sie bis jetzt verpasst hat, erzählt sie hier. Anschliessend folgt Fragerunde und Austausch.

Politwerbung: Über das «Schlitzerinserat»

Unpassend zur besinnlichen Jahreszeit erklärt Urs Vögeli (Politikwissenschaftler & Legoexperte) unter anderem am Beispiel des «Schlitzerinserates» der SVP die Mechanismen in der modernen Politikkommunikation. Diverse Werbekampagnen der SVP stiessen bereits auf ein grosses Medienecho (z.B. Schäfchenplakat) und führten im Fall des "Schlitzerinserates" zu einer Verurteilung gegen den SVP-Generalsekretär Martin Baltisser wegen Rassendiskriminierung. Anschliessend folgt Fragerunde und Austausch.

Produktivität: Wie organisiere ich mich und gewinne Zeit?

Vivien Fuhrer (Co-Founder EZYcount & Finanzspezialist) zeigt aus seiner langjährigen Zusammenarbeit mit Unternehmer/innen praktische Tipps & Tricks, wie man sich effizient organisiert und dadurch Zeit gewinnt. Zusätzlich folgt ein kleiner Exkurs über die Mehrwertssteuer, die auf den 1.1.2018 ändert und was zu tun ist. Anschliessend folgt Fragerunde und Austausch.

Self Branding: Wie werde ich zur Marke?

Manuel Bürli (Konzepter & Gestalter) spricht über die Schöpfung des «Herr Bürli» und zeigt auf, welche Chancen «Self Branding» für Unternehmer/innen und Angestellte bietet. Anschliessend folgt Fragerunde und Austausch.

Front-End: Statisch ist das neue Dynamisch!

Marco Jakob (Programmierer, Bildungscoach und Kreativkanone) spricht darüber, wie er den Effinger-Webauftritt konzipiert und realisiert hat. Anschliessend können wir Fragen stellen und austauschen.

Wie offeriere ich?

Roland Studer (Hitobito) spricht über seine Freuden und Leidenswege, seine Tipps und Tricks zum Thema Offerieren (Kundenofferten).

Introduction to React Native

Andreas Keller (Programmierer) gives a short presentation about creating cross-platform mobile apps using React Native and talk a little about our experiences developing two iOS and Android apps with it.

Showcase: Share your work

5 - 15min Projekt vorstellen (Webseite, App, CMS, Tools, Workflow etc.)

Oleg: Public Health Schweiz, Manuel: Galenos Webauftritt, Marion:
Fremtidens Byreise - Sporveien (mit Ruter, Bymiljøetaten & Avløpsetaten)